Anpassmaske

Das korrekte Ausmessen des Kopfumfangs ist häufig nicht ganz einfach. Gleichzeitig ist dieses Maß enorm wichtig, um passgenaue und gut sitzende Kopfschutzhelme aus Leder anzufertigen. Da einige Patienten unruhig sind und andere wiederum persönliche Vorlieben haben, was den Sitz des Helmes betrifft (eher enger, eher weiter), wird die Arbeit des Reha-Technikers zusätzlich erschwert.

Um das Risiko, sich zu vermessen, zu minimieren (Kopfschutzhelme aus Leder sind Einzelanfertigungen und vom Umtausch ausgeschlossen), bieten wir unseren Kunden aus dem Sanitätsfachhandel unsere neue Anpassmaske an, mit der der Kopfumfang auf bequeme und kundenfreundliche Weise festgestellt werden kann. Am Hinterkopf kann über Kunststoff-Bänder der Umfang justiert und an einer Skala abgelesen werden. So kann man den späteren Helm sozusagen probetragen. Es lässt sich die spätere Tragesituation mit dem fertigen Helm simulieren und der Patient kann gegebenenfalls seine eigene Einschätzung äußern.